Hier können Sie sich in unser Gästebuch eintragen.

Beitrag schreiben

#125

Schriftführer schrieb am 08.05.2015 um 21:16 Uhr

Email
aktuelle Meldung: Buttenhausen, 8.05.2015, ca 15 Uhr: bei knackig anstehendem u z.T. auch böigem Wind gelingt es dem Schriftführer, erstmals in seiner langen Fliegerkarriere eine Startüberhöhung von nahezu 100 m an der oberen Tonhalde zu erreichen, vielleicht ein Grund, sich dort öfters mal wieder zu treffen

#124

Anja Frau Handdasch schrieb am 25.04.2015 um 23:07 Uhr

Email
Das war mal wieder ein netter Stammtisch!



Gut besucht und tolle Bilder

#123

Claudfly schrieb am 15.04.2015 um 19:21 Uhr

Email
Wer in Laveno länger ausgeharrt hat, wurde mit butterweicher, lang anhaltender Thermik, auch über dem Lago Maggiore ab Mittwoch abend nach Ostern belohnt, am Donnerstag dann der Hit, Thermik bis zum Abwinken, Streckentag...in Blauthermik...kein Nordwind mehr und auch am Freitag super Bedingungen zum Paragliding, außerdem keine Hektik mehr am Startplatz, nette Italiener und auch am Landeplatz, Plausch mit den Mitgliedern des Delta-Clubs Laveno bei Capucho..schöne Erinnerungen, tolle Tage..tolles Gleiten durch die Aufwinde aus der Po-Ebene...excelente Küchen.. tolle Radtouren ... schöne Märkte...Neue Mode aus dem Fabrikverkauf...in Verbania ..spitze delikate EisTüten...und viele hübsche, nette Mäuse auf der Wiese..ein tolles Bodenpersonal..sexy, charmant.. glücklichmachend ...das war die Osterwoche 2015 in Italyhttp://www.dgv-piloten.de/flugbegleiter/guestbook/images/smiley12.gif

#122

Ralf schrieb am 10.04.2015 um 22:47 Uhr

Email
Microklima Laveno war der Begriff dieses Ostern.

Trotz Nordföhn konnten wir häufig fliegen.

17 DGVler und 8 Freunde verbrachten schöne Tage am Lago Maggiore.

Fotos in der Galerie

#121

Claudfly schrieb am 02.04.2015 um 14:13 Uhr

Email
Hervorragender Bericht ber das Traditionslager Bregenzer Wald...in der Karnevalswoche 2015...

Wermutstropfen war halt, dass der Camping in Schopernau voll war und die Busse am Stellplatz bei der Bregenzer Aach stehen mussten, wass sich allerdings dann ob dee Sonne und Abgeschiedenheit auch als ein preiswerter Glckfall entpuupte einschlielich dem Abluss mit "dreitagestnd" auf dem Bauernhof hoch auf dem Fschinajoch, ebenfall im Womo mit Strom vom Bauern, preiswert frs Geld...hat es doch auch billiger gekostet.. so sind halt die (Ex) Vorstnde.. sparsam damit es fters geht...

#120

Schriftfhrer schrieb am 22.02.2015 um 16:57 Uhr

Email
Das einst legendre Ski- und Fluglager Bregenzerwald ist auch dieses Jahr zu einem 4-Personenausflug geschrumpft, im wes. bestehend aus der Altersabteilung des DGV.(Zwischenzeitl. soll allerdings Martha u seine Buben auch noch an den Diedi gefahren sein) Bei absolutem Traumwetter u guten Schneebedingungen wurde jeden Tag gewedelt u gecarvt,ledigl. die Tali war im unteren Drittel etwas ramponiert. Allerdings gab es wieder einen kleinen Aufreger. Der Teufel mu ihn geritten haben, als unser Alt-Prse auf der letzten Fahrt im Affenzahn den Schriftfhrer berholte, um kurz danach die Abzweigung zur Mittelstation zu verpassen. Irgenwo im Nirwana hat er sich versenkt und ward nicht mehr gesehen. Nach langem Warten und Nichtzustandekommen einer Handyverbindung hat der Schriftfhrer dann Alarm ausgelst. Mittels mehrerer Funksprche konnte unser Klausi schlielich geortet und zur Panoramabahn beordert werden. Allerdings war dort eine Personenbefrderung nicht mehr mglich, ein Guide mute den Bedauernswerten daher den gegenberliegenden Hang hinauf geleiten, bis er Anschlu an die Waldabfahrt hatte. Es begann schon fast zuzunachten, als der erschpfte Klausi die Talstation erreichte. Nebenbei wurde auch noch geflogen, ein Erstbeflieger aus Bad SLG hat die 2600m-Marke geknackt. Und auch unser Cloudfly hat seinem Namen alle Ehre gemacht, nach tadellosem Start ist er einer Wolke gleich in den azurblauen Himmel entschwebt.

#119

Anja Frau Handdasch schrieb am 13.01.2015 um 23:35 Uhr

Email
Eigentlich war dieses Mal das Zillertal zum Jahreswechsel im Gesprch. Doch bei unserer Abreise waren die Straenverhltnisse so katastophal, dass wir uns wieder fr Bolsterlang entschieden hatten. Dorthin brauchten wir schon gute 4 Stunden! Ich habe unterwegs keine freie Strae gesehen! Alles weis! Harries warteten schon am Dorflift auf uns. An die Bahn hoch schafften wir es erst am nchsten Tag. Dort traf dann auch Frosch und sein Laich ein. Es war wieder toll. Wir haben rechtzeitig in der Hornstube reserviert - dort kennen sie uns schon. Das ist fast schon Ritual :-) (Ach, die Gesellschaft mit den 2 Hunden...)

Oben am Parkplatz wieder null Problem und superfreundliche Parkplatzwchter. Dann ging es weiter nach Bad Hindelang. Dort residierte noch Klaus mit Berna. Nach einigem Hin und Her -es war offiziell alles voll, und an der Strae wollte keiner bernachten - tat sich doch ein Trchen auf.

Martin hat verhandelt. Klaus hat dann im Restaurant platzmig auch noch ein Gutes Wort eingelegt. Es war ein toller Abend!

Leider sind alle ausser wir am nchsten Tag abgereist.

Handdaschs sind zum Abschluss dann noch nach Tannheim, wo Martin ein Flgle gemacht hat und Anja eine kleine Wanderung.

#118

Schriftfhrer schrieb am 19.12.2014 um 20:57 Uhr

Email
nach einer Schrecksekunde,als ein Fondue-Tpfle Feuer gefangen hatte, und nachdem die gellenden Evakuierungsrufe verhallt waren,hatten wir wieder eine harmonische Weihnachtsfeier. Super location, Marthas Kse-Fondue hat inzwischen Kultstatus(wie weiland Karlitos Schweinebraten),und vor der Htte das obligtorische Lagerfeuer, allerdings nur 2 lausige Weihnachtsliedchen. Ein Hhepunkt fr den Schriftfhrer war seine Aufnahme in den ilustren Club der Fellschuhtrger anllich seines 60. Geburtstages. Nochmals vielen Dank meinen treuen Fliegerkameraden sowie dem allerliebsten Bodenpersoal

#117

Martin schrieb am 25.11.2014 um 07:44 Uhr

Email
Am letzten Samstag fand unsere traditionellen "hangputzede" in Buttenhausen an der "Obere Tonhalde" statt. Nach dem uns dieses Jahr, der Eigentmer grozgiger Weise auch angewiesen hat, Wachholderbume zu fllen, wurde voller Elan mit insgesamt drei Motorsgen in der ersten Stunde tatkrftig gesgt. Bis man dann festgestellt hat, dass man die ganzen Bume und Strucher auch den Hang hinauftragen muss. So mancher kam dann nach 10 oder mehr Hochlufe an seine Grenzen. Am Startplatzt hufte sich jetzt die Strucher und Bume und man musste schnell feststellen, dass das wegtransportieren von Hand sich sehr zeitaufwndig sich gestallten wird. Kurzerhand wurde unser Maschinist Louis organisiert, der mit schwerem Gert anrckte. Nach insgesamt 3 LKW-Hnger war auch dieses Problem gelst und man ging zum verdienten Bier und Rote Wurst ber, das zwischenzeitlich Anja vorbereitet hatte. Auf jeden Fall war man sich einig, dass dies mit Abstand grte Aktion des Vereins hinsichtlich hangputzede war. Herzlichen Dank an alle Helfer! (Bilder siehe unter Galerie)

#116

Schriftfhrer schrieb am 07.10.2014 um 22:12 Uhr

Email
Soll mir keiner mehr erzhlen, das Elsass habe kein Potential! Am 2.10. ist ein Kollege vom Neuffen mal locker 20 km vom Ballon d'Alsace bis zu uns nach Bussang auf den Campingplatz geflogen, und dies bei Steigwerten von 6m/s ! Auch unser Alt-Prse hatte groe Mhe, am 4.10. nach stundenlangem Flug einen Abwind zu finden, um runterzukommen. Lediglich die Landung war tarnkappenbomberhnlich: Nach dem Einschlag war er pltzlich unsichtbar-komplett zugedeckt von seinem Fetzen. Glcklicherweise konnte er zeitnah unversehrt unter seiner Tarnkappe hervor kriechen. Aber nicht nur fliegerisch ist unser Alt-Prse sehr aktiv, er organisiert fast jedes WED auch Exkursionen, die sehr vielfltig und interessant sind, auch wenn mal nicht geflogen werden kann. Offensichtlich hat ihn seine tragende Rolle beim Jubilumsfest, wo er als fundierter Kenner unseres Sports sich prsentiert hat(vgl. Mnsinger Albbote),in seinem Engagement bestrkt. Apropos Fest: Natrlich gebhrt auch dem neu gewhlten Festausschu grten Dank fr seine hervorragende Arbeit, und auch der amtierende Prse darf lobend erwhnt werden. Er hat stundenlang in den Annalen der Vereinsgeschichte geforscht und am So-Morgen zudem noch einen Thermikflug rausgehauen, der fr Buttenhausen durchaus XC-wrdig ist.

Einträge: 165 - Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17